Menü

Pavillon MANAL – ein Meilenstein für eine nachhaltige Zukunft

Was ist KIBECO®?

Als führendes Unternehmen in der schweizerischen Bauindustrie sieht sich KIBAG in der Verantwortung, einen positiven Einfluss auf die Klimapolitik unserer und der nächsten Generationen zu nehmen. Deshalb haben wir mit KIBECO eine neue Marke lanciert, die auf dem Nachhaltigkeitsprinzip der KIBAG beruht und ökologische, ökonomische sowie soziale Aspekte aufgreift. Dabei setzen wir auf innovative Lösungen, die wir selber erarbeiten oder übernehmen, und integrieren sie in unseren Wertschöpfungsprozess. Wir bieten mit KIBECO eine Plattform für Start-ups und Jungunternehmen, die Lösungen für die Baubranche im Bereich Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz anbieten. Ziel von KIBECO ist es, die Baustoffproduktion in ein neues Zeitalter zu führen und einen wertvollen Teil zur Erreichung der Klimaziele 2050 beizusteuern.

Mehr zu KIBECO

Berechnen Sie, wie viel CO2 Sie mit Ihrem Bauvorhaben einsparen, respektive dauerhaft speichern können!

KIBECO – Mehr als bloss eine Nachhaltigkeitsmarke

KIBECO ist nicht nur eine Marke, KIBECO ist auch eine Plattform. Denn KIBECO bietet einen Schauplatz für innovatives Denken und agiert als zuverlässiger Partner für Jungunternehmen und aufstrebende Start-ups, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen für die Baubranche entwickeln. So werden Synergien genutzt, die es KIBAG erlauben, eine aktivere Rolle in der Förderung der Kreislaufwirtschaft einzunehmen. Der Fokus liegt dabei auf der Reduktion oder Vermeidung von CO2-Emissionen und auf klimafreundlichem Bauen.

Sind Sie Jungunternehmerin oder Jungunternehmer und suchen einen zuverlässigen Partner? Haben Sie eine innovative Idee für klimafreundliches Bauen, die Sie weiterentwickeln wollen? Dann kontaktieren Sie uns.

Zum Kontakt

KIBECO – Unsere Partner

Neustark ist ein im Jahre 2019 von Jungunternehmer gegründetes Spin-off der ETH Zürich. Das Unternehmen hat eine effiziente Lösung entwickelt, welches CO2 durch Karbonatisierung dauerhaft und irreversibel in Recyclingbeton speichert. In Zusammenarbeit mit neustark haben wir im Sommer 2022 unsere erste mobile Karbonatisierungsanlage in Betrieb genommen.

www.neustark.com

Oxara wurde im Jahr 2019 als ETH Spin-off gegründet. Oxara bedeute auf Togolesisch "Versammlung und Gemeinschaft". Das Unternehmen ist überzeugt, dass nachhaltigeren Bauindustrie grosse Chancen bietet, neue Werte für die Umwelt und die Gesellschaft zu schaffen. Dank unserer Zusammenarbeit wurde im Jahr 2022 Cleancrete© auf den Markt gebracht.

www.oxara.ch

Das ETH Spin-off FenX hat sich darauf spezialisiert, mineralische Abfälle in nachhaltige Isolierungslösungen zu transformieren. Dabei werden die Eigenschaften von mineralischen Partikeln so genutzt, dass hochporöses Material mit starkem Isolationscharakter produziert werden kann. Das Ergebnis: Ein Isolierstoff der isolierfähig, nachhaltig, preiswert in der Herstellung und nicht brennbar ist.

www.fenx.ch

Tinamu Labs ist ein ETH-Spin-off, welches sich auf die Automatisierung von drohnengestützter Ausfnahmen in Aussenflächen (z.B. Lagerflächen) und Innenräumen (wie z.B. Depothallen) spezialisiert. Dabei werden Informationen in Echtzeit an die Nutzer überliefert und Prozesse massgeblich erleichtert. Tinamu Drohnen sind regelmässig auf unserem Recyclingplatz in Regensdorf unterwegs.

www.tinamu-labs.com

CombiFuel SWISS AG bietet eine neue Technologie im Bereich der Antriebsysteme und der Emissionsreduktion. Zusammen mit der KIBAG wurde 2022 ein 5-Achs-Fahrmischer mit konventioneller Diesel-Motorisierung mit einem emissionsärmeren flüssiggas- und wasserstoffbasierten Motorbetrieb ausgestattet.  Damit ist er der erste weltweit mit dem CombiFuelSystem.

www.combifuel.ch

KIBECO – Mehr als Kreislaufwirtschaft

KIBAG baut auf Nachhaltigkeit und lebt die Kreislaufwirtschaft schon lange. Seit Jahrzehnten wird in unseren hochmodernen Recycling-Anlangen durch etablierte Verfahren Bauschutt zu hochwertigen Baustoffen aufbereitet. Mit KIBECO wollen wir nicht nur weitere Materialkreisläufe schliessen, sondern zusätzlich ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

BLOG

KIBECO Talk 2024: Holz und Beton - Brücken zwischen Tradition und Innovation

Es ist wieder soweit: Der KIBECO-Talk geht in die nächste Runde unter dem Motto "Holz und Beton - Brücken zwischen Tradition und Innovation"! 🎉

Die letzten beiden Ausgaben unseres KIBECO-Talks im Juni 2022 und 2023 haben aufgezeigt, dass der Wille, nachhaltige und neue Baustoffe zu verwenden und innovative Baukonzepte zu entwickeln, in der Baubranche zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Mehr dazu

AKTUELLSTE REFERENZEN

The 12

Die Liegenschaft mit aussergewöhnlicher Lage direkt am Bellevue, wird seit Errichtung im Jahr 1973 erstmals im Auftrag der Halter AG vollumfänglich erneuert.
Das Geschäftshaus "The 12" umfasst 5'000 m2 Fläche, verteilt auf sieben Stockwerken und soll im April 2024 fertiggestellt werden.

Dabei soll auch auf Nachhaltigkeit geachtet werden, wobei KIBECO dieses Projekt mit ca. 500 m3 unseres umweltfreundlichen Betons unterstützen darf.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

Bild: www.the-12.ch

Mehr dazu

Bramenring_1080x1080.jpg

Neubau «Bramenring C» in Kloten

Seit Dezember 2023 werden im Auftrag der Baugenossenschaft Schönheim unter der Leitung der Spleiss AG die Wohnsiedlung «Bramen C» errichtet. Durch die auf dem 14'457 m2 grossen Areal geplanten Ersatzneubauten wird das Wohnangebot von 39 auf ca. 100-120 Wohnungen fast verdreifacht. Dabei werden ca. 11'000 m3 unseres nachhaltigen KIBECO Betons verbaut, wodurch 110 Tonnen CO2 gespeichert werden können.
 
Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und bedanken uns bei allen Beteiligten.

Mehr dazu

MACH_1080x1080 px_1.jpg

MACH – Kochareal Zürich

Zwischen Februar 2024 und März 2025 entsteht im Auftrag der SENN AG unter der Leitung der Anliker AG ein Gewerbehaus auf dem Kochareal in Zürich. «MACH» – so der Name des Projekts- steht für Produktivität sowie den nachhaltigen Umgang mit Raum.

Mehr dazu

BAUEN SIE MIT KIBECO

0 to
Dank KIBECO aktuell eingesparte CO2-Emissionen
0
Bäume binden in einem Jahr die gleiche Menge an CO2